Informationen zu Schulklassen-Besuchen während der Corona-Pandemie
Auch wenn wir das Museum wieder für Besucher geöffnet haben, sind im Moment Veranstaltungen nur in sehr beschränktem Rahmen möglich. Angebote für Gruppen sind nicht grundsätzlich ausgeschlossen, jedoch in abgewandelter Form, um die Einhaltung der Corona-Regeln zu gewährleisten.
mehr Informationen
Für den Museumsbesuch gelten bis auf weiteres die aktuellen Hygiene- und Abstandsregelungen zur Eindämmung des COVID-19 Virus. Mehr dazu erfahren Sie
hier
.

Ob und wie ein Programm durchführbar ist, hängt von der 7-Tage-Inzidenz und den damit verbundenen Regeln speziell für Museen sowie für Schulen zusammen.

Im Moment gilt für Museen, dass dauerhaft eine medizinische oder eine FFP2-Maske zu tragen ist. Dies gilt auch für Gruppen - allerdings mit der Einschränkung, dass Kinder unter 6 Jahren davon ausgenommen sind, und dass für Gundschülerinnen und -schüler eine Stoffmaske ausreicht.

Ab einer 7-Tage-Inzidenz von 35 gilt die 3-G-Regel, d.h. Lehrerinnen und Lehrer sowie weitere Begleitpersonen müssen nachweisen, dass sie geimpft, genesen oder getestet sind (PCR-Test max. 48 Std. alt, Schnelltest max. 24 Std. alt - privat durchgeführte Selbsttests sind nach derzeitigem Kenntnisstand nicht ausreichend für einen Museumsbesuch, auch kann unser Kassenpersonal aus zeitlichen Gründen leider keine Selbsttestungen beaufsichtigen, sodass wir bitten, hiervon abzusehen). Schulklassen gelten als getestet, jedoch werden wir Sie ggf. um eine schriftliche Bestätigung bitten, dass in Ihrer Klasse alle Schülerinnen und Schüler an der regelmäßigen Testung ordnungsgemäß teilgenommen haben.

In unserem Museum und der museumspädagogischen Werkstatt gelten bestimmte Beschränkungen bei der maximalen Personenzahl, daher stellen Sie sich bitte darauf ein, dass die Klasse geteilt werden muss (Stand 13.9.2021: max. 15 Personen pro Museumsrundgang; in der Werkstatt können ggf. auch mehr Personen gleichzeitig arbeiten, sofern sie aus ein und derselben Lerngruppe stammen).

Last but not least: Bitte stellen Sie Ihre Anfrage daher möglichst lange im Voraus, da so die besten Chancen bestehen, Ihre Buchungsanfrage erfüllen zu können.

Wir danken für Ihr Verständnis!

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an museumspaedagogik@murnau.de

Schulklassen

Die inhaltliche Ausrichtung und die Dauer der Rundgänge richtet sich nach der jeweiligen Altersstufe und dem Thema.

Gerne besprechen wir mit Ihnen die geplante Führung individuell nach den Erfordernissen Ihrer Gruppe.

Jeder Rundgang wird je nach Altersstufe spielerisch und selbst-entdeckend aufgebaut, die Schülerinnen und Schüler lösen Rätsel oder machen kleine Spiele. Je nach Bedarf kommen verschiedene didaktische Materialien oder Objekte zum Anfassen zum Einsatz.

Jeder Museumsrundgang kann optional mit praktischer Arbeit in unserer Museumswerkstatt gebucht werden; auch bauen wir gerne Sequenzen mit kleinen zeichnerischen Aufgaben in den Museumsräumen ein.

Unsere Werkstatt ist gut ausgestattet; wir können verschiedene Materialien und unterschiedlichen Techniken anbieten, z.B.

Malen mit Acrylfarben / Schultempera / Wasserfarben / Fingerfarben / etc.

Zeichnen mit Bleistift / Kohle / Buntstift / Wachsmalstiften / Ölpastellkreiden / Tusche /etc.

Kreatives Gestalten mit diversen Materialien wie Ton / Verpackungen (Recycling) / verschiedenen Papieren und Pappen / Stoffen etc.

bei uns kann außerdem gedruckt oder wie die "richtigen" Künstler mit Palette an der Staffelei gemalt werden


Bitte melden Sie einen Schulklassenbesuch immer vorher an, auch wenn Sie die Schülerinnen und Schüler selbst führen und keine museumspädagogische Betreuung wünschen!



Unsere "Dauerbrenner" für alle Klassenstufen

"Der Blaue Reiter" (auf Wunsch auch verbunden mit dem Münterhaus)

Gabriele Münter

Die bunte Welt des Franz Marc

Tiere im Museum

... und Rundgänge durch aktuelle Sonderausstellungen



Weitere kunstspezifische Themen, zu denen wir Rundgänge anbieten

Hinterglasmalerei (GS Sek. 1, Sek. 2)

Porträtmalerei (GS, Sek. 1, Sek. 2)

Landschaftsmalerei (GS, Sek. 1, Sek. 2)

Farbkontraste - die Tricks der MalerInnen für ausdrucksstarke Kunstwerke (GS, Sek. 1)

Drucktechniken: Von "hoch" bis "tief" (Sek 1, Sek 2)

Perspektive und Darstellung von Räumlichkeit (Sek 1, Sek. 2)



Themen anderer Unterrichtsfächer, zu denen wir Rundgänge anbieten

Jahreszeiten im Museum (Museumsrundgang ausgerichtet an der aktuellen Jahreszeit; anschließend entstehen entsprechende Collagen) (GS)

Kreative Schreibwerkstatt im Museum (ab der 4. Klasse, Sek 1)

Ödön von Horváth (Sek 1, Sek 2)

Emanuel von Seidl und sein Park (GS, Sek. 1)

Die mittelalterlichen Ursprünge des Murnauer Schlosses - und was wir heute noch davon entdecken können (GS) Alltag im Mittelalter (GS)

"Auf der Spur des Murnauer Wappentiers" - Was haben Drachen und Lindwürmer mit Murnau zu tun? (wenn gewünscht mit Ortsrundgang)(GS)

Abenteuer Archäologie (mit eigener "Grabung")(GS)

Zünftig unterwegs - Ein interaktiver Rundgang durch den Ort auf den Spuren der Handwerker und Zünfte (GS, Sek. 1)

... außerdem Führungen mit anderen Schwerpunkten oder Themen individuell nach Absprache - fragen Sie uns! Vieles ist möglich!

Preise

Preis für Rundgang und/oder Workshop:
Angebote für Grundschulen und Unterstufen sowie je nach Schwerpunkt für Mittelstufen: 30€/Std.

Angebote für höhere Klassen mit vertieftem kunsthistorischem oder literaturgeschichtlichem Schwerpunkt: 50 €/Std.


zuzüglich Eintritt:
Murnauer Schulklassen und Kinder bis 6 Jahre frei

Schulklassen außerhalb 2,00 € pro Person (2 Begleitpersonen frei)


zuzüglich Materialkostenpauschale:
i.d.R. 1 € pro Schüler*in
© Schlossmuseum Murnau