Leider bis auf weiteres verschoben!

Filmreihe
zu den 1920er Jahren
in Zusammenarbeit mit dem Griesbräu-Kino

Begleitprogramm
zur Sonderausstellung
"Es kommen kalte Zeiten" Murnau 1919-1950

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der aktuellen Ereignisse die Filmvorführungen leider bis auf weiteres verschoben sind!

Mehr denn je sind Filme Schlüssel zu unserem Verständnis der Vergangenheit.
In Erinnerung an 100 Jahre Kino in Murnau werden drei Filme bzw. Teile von Serien gezeigt, die in den 1920er Jahren spielen.

Mittwoch, 22. April 2020, 18.00 Uhr
„Anton Sittinger“

Ort: Griesbräu-Kino
Vor den Wirren seiner Zeit – Erster Weltkrieg, Revolution, Republik, Nationalsozialismus – flieht der Münchner Postinspektor Anton Sittinger (Walter Sedlmayr) von München aufs Land, dann in eingebildete Krankheiten, nur um seine Ruhe zu haben. Doch was auch immer er unternimmt, die Politik holt ihn ein. Seine Ehefrau Malwine (Veronika Fitz) hat sich bereits auf die Seite der Völkischen und National-sozialisten geschlagen. Der 1979 entstandene Film, der auf dem gleichnamigen Roman von Oskar Maria Graf von 1937 basiert, liefert ein lebendiges Portrait der 1920er Jahre in Bayern.
Üblicher Eintrittspreis

Mittwoch, 13. Mai 2020, 18.00 Uhr
„Löwengrube“

Ort: Griesbräu-Kino
Die von 1987 bis 1991 gedrehte und mehrfach ausgezeichnete Fernsehserie „Löwengrube“ thematisiert anhand des Schicksals einer Münchner Familie die Ereignisse der bayerischen Geschichte der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Die Episode „Konsequenzen“ befasst sich mit dem Fememord an der Köchin Maria Sandmayr. Die Folge beruht auf einem tatsächlichen Mordfall des Jahres 1920. Karl Grandauer (Jörg Hube) ermittelt im Umkreis der bayerischen Einwohnerwehren…
Üblicher Eintrittspreis

Sonntag, 11. Oktober 2020, 11.00 Uhr
„Babylon Berlin“

Ort: Griesbräu-Kino
Wir wagen den Sprung in das pulsierende Großstadtleben des Jahres 1929, als der Niedergang der Republik bereits einsetzte. Berlin stand nicht nur für den kulturellen Höhepunkt der Goldenen Zwanziger, sondern galt auch als Mittelpunkt der kriminellen Unterwelt. Skandale erschütterten das gesellschaftliche Leben, in den Straßen tobte bereits der Bürgerkrieg zwischen den politischen Extremen und der aus Köln nach Berlin versetzte Kommissar Gereon Rath muss die rohe Gewalt bekämpfen. Gezeigt werden die ersten zwei Folgen der ersten Staffel.
Üblicher Eintrittspreis

Idee und Konzept: Edith Raim
© Schlossmuseum Murnau