Das Murnauer Schloss



Unter dem von Zinnen gekrönten Giebel verbirgt sich ein mächtiger mittelalterlicher Wohnturm (13.Jh.), der den Kern des Museumsgebäudes bildet. Anbauten des 16. Jahrhunderts geben ihm sein heutiges Aussehen.

Einzigartiges



Im Inneren bergen die Orginalmauern des Turmes nicht nur spannende Ein- und Ausblicke sondern auch mittelalterliche Schiebefenster, die einzigartig in Deutschland sind.

Archäologische Funde



wie Gefäß- und Ofenkeramik, Glas, Münzen und Tierknochen geben Auskunft über die Burg vom 13. bis zum 19. Jahrhundert.

20 Jahre Schlossmuseum Murnau



Über 400 Jahre war die Murnauer Burg Amts- und Wohnsitz der Pfleger des Klosters Ettal, die hier die Gerichtsbarkeit ausübten. Nach der Säkularisation (1803) nutzten wechselnde Besitzer das Gebäude zu Wohnzwecken und die Gemeinde das Schloss bis 1980 als Schule.

Seit dem 1. Juli 1993 befindet sich hier das Schloßmuseum Murnau.

Das Museum zeigt die Kunst- und Literaturgeschichte des Ortes, die Moor- und Alpenvorlandschaft sowie die Hinterglasmalerei.