Gaby Terhuven

Lichtungen. Malerei auf Glas

Hrsg. v. Schloßmuseum des Marktes Murnau Mit Textbeiträgen von Simone Schimpf und Sandra Uhrig.
Preis: 15,00 € zzgl. Versand
Katalog bestellen
ISBN: 978-3-932276-56-9
Seit 2013 ist Gaby Terhuven mit einer dreiteiligen Arbeit im Schloßmuseum Murnau vertreten. Eine großzügige private Förderung anlässlich der Neupräsentation des Hinter­­­glaskunstraums hatte dem Museum den Erwerb des Werkes ermöglicht.

Das Triptychon „G6/09“ von 2009 war lange das aktuellste Werk der Präsentation, die mit der traditionellen Hinterglasmalerei zwischen Staffelseegebiet und Augs­burg einsetzt, ihre Rezeption durch die Künstler der Klassischen Moderne mit Werken u. a. von Gabriele Münter, Franz Marc, August Macke und Paul Klee zeigt, und mit Arbeiten nach 1945 neue Techniken sowie zeitgenössische Tendenzen bis hin zu Gerhard Richter aufweist.

Das Spiel mit dem Licht ist seit Anbeginn ein Hauptthema der Hinter­glas­malerei, die sich einerseits durch die Verwendung unregelmäßiger, noch nicht industriell herge­stellter Glasscheiben und andererseits durch die Maltechnik – etwa Spiegelbilder, sogenannte Nonnenspiegel, Gold- und Silberradierungen, aber auch Mehrschichten­bilder – auszeichnet. Als Mehrschichtenbilder im weitesten Sinn können auch die Arbeiten von Gaby Terhuven bezeichnet werden, die zwei mit Ölfarbe bemalte Glas­scheiben so dicht hintereinander setzt, dass ein dreidimensionaler Eindruck ent­steht.

Der von der Künstlerin für die Sonderausstellung gewählte Titel „Lichtungen“ benennt den beim Betrachter hervorgerufenen Eindruck, Beobachter ephemerer Licht­phä­no­mene zu sein, wie sie etwa bei dicht nebeneinander stehenden Bäumen, durch die das Licht bricht, entstehen. Zum Thema „Lichtungen“ hat die Künstlerin auch eine Serie von Bleistiftzeichnungen entwickelt, die sich als Band über zwei Raumecken hinweg auf eine Horizontlinie beziehen, und die allein durch die Modulation von dichten und lockeren Bleistiftsschraffuren Licht, Dunkelheit und, beide zusammen, vor allem Be­wegung erzeugen.

Der Katalog zur Ausstellung beinhaltet ausgesuchte Werke und Detail­auf­nahmen, die eine wertvolle und eigenständige Publikation zu den jüngsten Arbeiten Gaby Terhuvens bieten.
zurück